Usp
Seed right

leesvoer24 July 2020

Mittagessen auf der Arbeit? Tipps für einen gesunden Lunch

Ein gesundes Mittagessen muss nicht aufwendig sein. Wo du auch arbeitest, es gibt viel Alternativen zum Standard-Butterbrot. Mit diesen Tipps machst du dein Mittagessen nahrhaft, lecker und vor allem: einfach.

Dem Mittagstief zuvorkommen – Whole Foods helfen.
Fühlst du dich nach dem Essen gelegentlich müde und dösig? Nach einer kohlehydratreichen Mahlzeit muss dein Körper sehr hart arbeiten, um die Kohlenhydrate, die du nicht sofort wieder brauchst, zu verarbeiten. Das kostet Energie. Indem du dich für eine Mahlzeit auf Basis von Whole Foods, wie Gemüse, Obst, Nüsse und Saaten, entscheidest, bleibt dein Blutzuckerspiegel stabiler. Dadurch, dass du die richtige Balance an Nährstoffen zu dir nimmst, fühlst du dich fitter und energischer.

Variiere!
Mach das Mittagessen zu einem Fest! Wähle nicht jeden Tag dasselbe, sondern tausche die Brotsorte auch mal aus oder nimm eine selbst gemachte (Gemüse-)Suppe oder einen Salat mit zur Arbeit. Für einen Salat eignen sich häufig auch sehr gut die Rest vom Abendessen den Tag zuvor. Ein bisschen Quark oder Joghurt mit z.B. unserem TastyBasics Müsli ist nicht nur lecker zum Mittag, sondern auch nahrhaft.

Ran an die Ballaststoffe
Erwachsene sollen zwischen 30 und 40 g Ballaststoffe am Tag essen. Nur ein Bruchteil von Menschen schafft das täglich. Eine ballaststoffreiche Ernährung ist wichtig für einen gesunden Darm. Durch das Essen von ballaststoffreiche Produkten, wie Obst und Gemüse, wirst du gesättigt. Das kommt auch deiner Produktivität und Konzentrationsfähigkeit besonders zu gute. Auch greifst du den Tag über weniger nach Snacks und hast keinen Heißhunger. Gemüse ist sehr reich an Ballaststoffen und man kann es sehr einfach auf der Arbeit essen. Als Idee: Eine rohe Paprika für Zwischendurch oder einen selbst gemacht Gemüseaufstrich auf dem Brot.

Zwischendurch doch mal Appetit?
Entscheide dich für eine Handvoll Nüsse, Gemüse oder Obst. Es geht ganz einfach: Cherry- oder Datteltomaten, Minikarotten (oder große Karotten klein schneiden), Paprika- und/oder Gurkenstückchen. Super lecker mit Hummus als Dip. Doch lieber etwas fruchtiger? Dann probier’s mal mit Blaubeeren. Wusstest du, dass Blaubeeren auch als „Gehirnnahrung“ bekannt sind? Sie sind voller Antioxidantien, die die Sauerstoffzufuhr ins Gehirn fördern und enthalten Vitamin C, welches gut für deine Konzentration ist.

Bewegung Marsch!
Wusstest du, dass sitzen einer der Gründe für Übergewicht ist? Wenn du während deiner Arbeit viel sitzt, ist Bewegung zwischendurch sehr wichtig. Du kannst hin und her laufen, während du telefonierst oder geh während der Pause eine Runde um den Block. Die frische Luft tut dir gut! Es gibt heutzutage auch tolle mobile Apps mit denen du Wanderrouten in deiner Nähe finden kannst.

Dieser Blog wurde geschrieben von:

TastyBasics

leesvoer