Usp
Seed right

leesvoer27 July 2020

8 wissenswerte Fakten über Zubereitungsweisen und Nährwerte

Kochen, braten, dämpfen, rösten oder grillen… Welchen Einfluss hat die Zubereitung eigentlich auf den Nährwert deiner Mahlzeit? Was passiert mit den Ballaststoffen, Mineralen und Zuckern in einem Produkt? Wir haben ein paar wissenswerte Fakten für dich.

Wusstest du, dass…

… eine gebratene Kartoffel etwas weniger Zucker enthält als eine gekochte? Laut Lifestyle-Arzt Tamara de Weijer sollte man Kartoffeln vor dem Braten erst kurz kochen.

… mehr Vitamin C verloren geht, wenn du Gemüse kochst als wenn du es dampfgarst. Das betrifft vor allem Blattgemüse. Das Schmoren von Gemüse führt zu einem höheren Verlust von wasserlöslichen Vitaminen (z.B. Vitamin C) als das Dampfgaren von Gemüse.

… Kochflüssigkeit und -säfte Vitamine enthalten, die beim Kochen (teilweise) verloren gehen? Du kannst diese Kochflüssigkeit wiederverwenden und zum Beispiel Suppen daraus machen.

… du einen hohen Folsäurewert aufbaust, wenn du Kartoffeln mit ihrer Schale kochst und dann auch mit Schale isst? Folsäure ist eine Form von Vitamine B11, die positiven Einfluss auf dein Immunsystem hat.

… du sowohl frisches als auch tiefgefrorenes Gemüse besser sofort in kochendes Wasser geben solltest als in kaltem Wasser aufzukochen? Wasserauflösbare Vitamine bleiben so besser erhalten. Koch das Gemüse in so wenig Wasser wie möglich und mit Deckel. Umso länger die Zubereitungszeit dauert, desto mehr Nährwerte, wie Vitamine und Minerale, gehen verloren.

… du Knoblauch besser nicht direkt nach dem schneiden in die Pfanne geben solltest? Generell verliert Gemüse Nährwerte nach dem Schneiden, bei Knoblauch ist das anders. Das Enzym Allicin (das was Knoblauch gesund macht) wird erst aktiviert, wenn die Zellwände kaputt gemacht werden. In der Pfanne geht das nicht mehr.
Lass deinen Knoblauch 10 Minuten lang liegen, bevor du ihn in die Pfanne gibst. Dann wirkt er besser.

… es nicht die eine perfekte Zubereitung gibt? Das Beste, was du tun kannst, ist die Zubereitung zu variieren. So genießt du von den verschiedensten Geschmäcken und Texturen, und du sorgst dafür, dass du so viel wie möglich an Nährwerten zu dir nimmst.

Wir hoffen du konntest was dazu lernen.
Wenn du Fragen oder Anregungen hast, schreib uns! Wir sind auf Instagram und Facebook zu finden oder per E-Mail an info@tastybasics.de

Dieser Blog wurde geschrieben von:

TastyBasics

leesvoer